Reges Leben in der City

Am Samstag, 18. September, von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich beim „Tag des Handwerks und der Energie“ zahlreiche Betriebe und Energieakteure aus der Stadt und dem Landkreis auf dem Schlossplatz in Göppingen. Eröffnet wird der Aktionstag um 11 von Landrat Edgar Wolff, Oberbürgermeister Alex Maier, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart Thomas Hoefling, und Kreishandwerksmeister Jürgen Schmid.

An diesem Tag gibt es nicht nur einmalige Einblicke in die Innungsarbeit, sondern vor allem auch die Möglichkeit, sich vor Ort über die Arbeit der Handwerksbetriebe zu informieren und den Fachleuten über die Schulter zu schauen. Dass der Tag des Handwerks und der Tag der Energie zu einem gemeinsamen Aktionstag kombiniert werden, ist kein Zufall, denn die Zusammenarbeit zwischen Handwerk und den Energieakteuren im Landkreis gilt als vorbildlich „Wir konnten bereits viele Projekte im Landkreis Göppingen in dieser Richtung gemeinsam umsetzen. Das Handwerk spielt für uns Energieakteure eine außerordentlich wichtige Rolle, beispielsweise wenn es um die energetische Sanierung geht“, so der Geschäftsführer der Energieagentur des Landkreises Göppingen, Timm Engelhardt.

Die Energieagentur selbst informiert an ihrem Stand zu Themen rund um die energetische Sanierung von Gebäuden oder zu erneuerbaren Heizungssystemen und gibt einen Überblick über gesetzliche Anforderungen sowie die aktuell sehr interessanten Fördermöglichkeiten. „Wer also vorhat, sein Haus oder seine Wohnung energetisch zu sanieren oder einen Austausch der Heizung plant, findet beim ‚Tag des Handwerks und der Energie‘ auf dem Schlossplatz alles dazu – von den möglichen Fördermitteln bis hin zur Umsetzung durch das Handwerk“, unterstreicht Timm Engelhardt. Neben der Beratung wird es in diesem Jahr am Stand der Energieagentur aber auch etwas ganz Besonderes geben: eine umweltfreundlich betriebene Popcornmaschine.

Balkonkraftwerk“

Die Stadt Göppingen engagiert sich seit vielen Jahren mit vielfältigen Aktionen für die Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien. Dieses Mal präsentiert die Energieberatung der Stadt Göppingen etwas Neues, dass auch für kleine und große Privathaushalte interessant sein kann: eine Mini-PV-Anlage oder auch „Balkonkraftwerk“. Die Anlage besitzt eine maximale Anlagenleistung von 600 Watt. Damit kann relativ einfach bis zu 600 kWh Eigenstrom im Jahr erzeugt werden. Dies verringert die Stromkosten und liefert darüber hinaus einen kleinen Beitrag zur Energiewende vor Ort. Die Mini-PV-Anlage wird über eine Wieland-Einsteckdose mit dem Haushalts-Stromnetz verbunden. Auch Mieter können nach Rücksprache eine Mini-PV-Anlage installieren. Grundsätzliche Fragestellungen zum Thema können vor Ort besprochen werden. Der Informationsstand wird mit dem Arbeitskreis Klima (Agenda 2030) durchgeführt. Die Mitglieder stehen mit Informationen und Demonstrationsobjekten rund um das Thema Klima mit Rat und Tat zur Verfügung. Daneben wird über den aktuell laufenden „Wattbewerb“ zur Erhöhung der PV-Leistung informiert.

Die Energieversorgung Filstal (EVF) und das atene-Mobil informieren über die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung in Göppingen. Glasfaser, 5G, Elektromobilität oder grüner Wasserstoff haben längst Eingang in den allgemeinen Sprachschatz gefunden. Doch was bedeutet der technologische Fortschritt für den Alltag der Menschen? Das wollen die Experten erklären und dabei zeigen, wie wichtig in diesem Zusammenhang die Digitalisierung und der Glasfaser-Ausbau in Göppingen sind.

Vielfältiges Handwerk

Auch das Handwerk in der Region wird sich mit verschiedenen Aktionen an diesem Tag präsentieren. Die Bau-Innung zum Beispiel ist mit einem Baggersimulator vor Ort, bei dem man trainieren kann, wie gut man mit dem eigentlich wuchtigen Arbeitsgerät umgehen kann. Die Bäcker-Innung backt und verkauft einen Hefezopf für den guten Zweck und bei der SHK-Innung können Enten geangelt werden. Schönes aus Holz zeigt die Schreiner-Innung, und die Karosserie- und Fahrzeugbauer erklären, wie sie Dellen aus Fahrzeugen ziehen können. Einen Barfußpfad verlegt die Raumausstatter-Innung – bei der man fühlen kann, was die Handwerker können. Die Dachdecker sind mit einem imposanten Kran vor Ort, und gleich bei mehreren Innungen kann man etwas gewinnen. Besonders schön wird es bei der Friseur- und Kosmetik-Innung, die zeigt, wie die Styling-Profis Hochsteckfrisuren machen können.

Neuer Ort

Der Tag des Handwerks und der Energie findet am Samstag, 18. September, von 10 bis 16 Uhr auf dem Schlossplatz in Göppingen statt. – der Marktplatz verwandelt sich vom 14. bis 18. September zum Openair-Atelier unter dem Motto „Kunst findet statt“. Am Samstag wird also einmal mehr viel in der Stadt zu erleben sein, und zwar für die ganze Familie!

Foto: „Balkonkraftwerke“ an einem Mehrfamilienhaus. Der städtische Energieberater Uwe Bauer steht für Fragen rund um die Mini-PV-Anlagen, aber auch für allgemeine Anliegen rund um das Thema Energie zur Verfügung.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/125917/

Kommentar verfassen