Die Kulturreihen in Eislingen feiern 30-jähriges Jubiläum – Zum Jubiläumsprogramm sind viele bekannte und hochkarätige Akteure eingeladen

Schauspiel, Kabarett, Musik und herausragende Comedy erwarten das Publikum in der Stadthalle Eislingen. Am Montag, 19. Juli 2021 beginnt der Vorverkauf für das Eislinger Kulturprogramm von September bis Dezember 2021.

Seit 1991 gibt es in Eislingen jetzt schon ein regelmäßiges Kulturangebot. Gestartet hat es im Rahmen des VHS-Programms mit bis zu vier Veranstaltungen pro VHS-Semester. Damals noch im Eislinger Kino. 1993 wurde das Angebot erweitert und vier bis fünf Veranstaltungen wurden unter dem Namen ‚TKK – Theater, Kleinkunst, Kabarett‘ angeboten. Den ersten Programmflyer für das TKK gab es vor 25 Jahren zur Saison 1996/97. Mit der Eröffnung der Stadthalle Eislingen im Jahr 2004 kam die Kulturreihe ‚TAW – Theater am Wochenende‘ dazu. Heute umfasst das Kulturangebot zwei

Veranstaltungen pro Monat von September bis Mai. Dazu kommen mit dem Neujahrskonzert im Januar und dem Konzert des Schüler-Symphonie-Orchester Baden-Württemberg im Oktober zwei große Konzertabende sowie einzelne Sonderveranstaltungen.

Nun freut sich das Kultur- und Sportamt, dass das Programm nach der langen coronabedingten Pause neustarten und gleichzeitig 30-jähriges Jubiläum feiern kann. Und die hohe Nachfrage nach dem Herbstprogramm der Eislinger Kulturreihen mit Künstlern wie Lisa Fitz und dem Theater Lindenhof, die selbst ein Bühnenjubiläum feiern, zeigt, wie sehr Kulturfreunde den Start der Veranstaltungen herbeigesehnt haben.

Eröffnet wird die Jubiläums-Saison am 19. September durch das Porter Percussion Duo mit Marimba- und Vibraphon. Die Schwestern Jessica und Vanessa Porter beherrschen diese und weitere Schlaginstrumente meisterhaft. Am 22. September präsentiert Lisa Fitz mit ‚Dauerbrenner‘ ihr Jubiläumsprogramm. Seit mindestens 40 Jahren steht die großartige Kabarettistin auf der Bühne. Auch das Theater Lindenhof kann auf 40 Jahre Bestehen stolz sein und wirft in ‚Hallo Nachbar!‘ am 13. Oktober singend und spielend einen humorvollen Blick über die nachbarlichen Gartenzäune (Foto). Ilja Richter ist bekanntermaßen ein sehr vielseitiger Künstler. In seinem hinreißenden Programm ‚Vergesst Winnetou‘ geht er am 24. Oktober dem bemerkenswerten Lebenslauf und außergewöhnlichen Menschen Karl May auf die Spur. Aufgeräumt wird am 10. November, wenn Olaf Bossi sich fragt ‚Endlich Minimalist … aber wohin mit meinen Sachen?‘. Mit Starbugs Comedy, den Überfliegern der Schweizer Show-Szene, erwartet das Publikum am 14. November ein absolutes Highlight. Ihr Programm ‚Crash Boom Bang‘ ist ein Spektakel und der ultimative Stresstest für die Lachmuskeln. Am 8. Dezember lädt Vocaldente A Cappella Art zum Saisonabschluss auf eine weihnachtliche Reise rund um den Globus ein. In ihrem Weihnachtskonzert ‚Frohe (V)eihnachten‘ erklingt eine schillernde Vielfalt von Weihnachtsliedern aus aller Welt.

Karten können Interessierte jeweils direkt für die Veranstaltungen oder rabattiert in drei verschiedenen Abonnements kaufen. Aufgrund der aktuellen Situation können momentan aber leider keine neuen Abonnements abgeschlossen werden. Bestehende Abonnements bleiben ebenfalls weiter ausgesetzt. Als Ausgleich gibt es beim Einzelkartenverkauf dennoch für jeweils drei gebuchte Veranstaltungen einen Rabatt von 3,00 Euro pro Eintrittskarte.

Das Hygienekonzept mit begrenzter Bestuhlung der Stadthalle, lässt derzeit maximal 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Veranstaltungen zu. Außerdem müssen die Kontaktdaten erfasst werden. Die Pausenbewirtung im Foyer wird durch eine Bewirtung am Platz ersetzt. Mit diesem Hygienekonzept soll sich das Publikum wohl und sicher fühlen.

Kartenvorverkaufsstellen sind das Kultur- und Sportamt, Schlossplatz 1 sowie Klaus Gromer, Bahnhofstraße 5. Auch im Göppinger Rathaus beim i-Punkt, Hauptstraße 1 gibt es Karten sowie bei allen

Reservix-Verkaufsstellen. Online unter www.reservix.de oder unter www.stadthalle-eislingen.de können ebenfalls Karten erworben werden. Programmflyer liegen in Eislinger Geschäften und den Vorverkaufsstellen aus. Die Stadt Eislingen stellt eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung für Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten. Weitere Auskünfte hierzu gibt die Sozialabteilung Eislingens unter der Telefonnummer 07161/804-236.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter www.stadthalle-eislingen.de oder beim Kultur- und Sportamt unter der Telefonnummer 07161/804 272. Die Veranstaltungen werden durch das Programm ‚Neustart Kultur‘ des Bundes gefördert.

 

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/123583/

Kommentar verfassen