Frühjahrscheck beim Auto – Sicherheit hat Vorfahrt

Die Tage werden länger, das Wetter wird besser und die ersten Pflanzen beginnen zu blühen. Allmählich verabschiedet sich der Winter und der Frühling macht sich bemerkbar. Nach der kalten und dunklen Jahreszeit steigt auch die Vorfreude auf unbeschwerte Touren mit dem Auto oder eine Fahrt in den Urlaub. Doch kann das Vergnügen ohne weitere Vorbereitungen starten? Schließlich setzen Schnee, Eis und weitere äußere Einwirkungen wie beispielsweise Streusalz dem Auto ordentlich zu. Über viele Wochen war das Fahrzeug Extrembedingungen ausgesetzt. Ein umfangreicher KFZ-Check im Frühjahr ist somit zum Start in den Frühling sehr zu empfehlen.

Das Auto leidet im Winter

Nicht selten fallen die Temperaturen im Winter deutlich unter null Grad Celsius. Schnee, Eisregen oder glatte Straßen sind die Folge. Darunter leidet das Auto an verschiedenen Stellen. Direkt sind bei Schnee und glatter Straße natürlich die Reifen betroffen. Auch eine Autobatterie kann es bei Temperaturen deutlich unterhalb des Gefrierpunkts schon mal schwer haben. Zu guter Letzt ist der Lack den widrigen äußeren Bedingungen jederzeit ausgesetzt. Nässe, Schmutz, Streusalz – Alles hinterlässt seine Spuren. Da es im Winter generell besonders feucht ist, werden viel Feuchtigkeit und Schmutz in das Auto hineingetragen, wovon insbesondere Fußmatten und die Polsterung in Mitleidenschaft gezogen werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Fußmatten Ihren Dienst über all die Jahre getan haben, finden Sie unter onlinefussmatten.de garantiert das richtige Produkt für Ihren PKW. Wählen Sie aus einer großen Auswahl an Fuß- und Kofferraummatten ein hochwertiges Produkt und lassen den Innenraum wieder in neuem Glanz erscheinen.

Darauf kommt es beim KFZ-Check an

Gründe gibt es also genug, sein Auto zum Start in den Frühling einer gründlichen Rundum-Pflege zu unterziehen. Am naheliegendsten ist dabei in den meisten Fällen der Wechsel der Reifen. Getreu der Faustregel „O bis O“ (Oktober bis Ostern) sollte spätestens zu Ostern, jedoch immer unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse, der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen verzogen werden. Wenn Sie Ganzjahresreifen nutzen, stellen Sie sicher, dass noch ausreichend Profil vorhanden ist und die Reifen hinten und vorne gleichmäßig abgefahren werden.

Um das Auto auch optisch wieder auf Vordermann zu bringen, ist eine gründliche Autowäsche alternativlos. Da aufgrund der extremen Bedingungen auch der Unterboden betroffen ist, empfiehlt sich besonders neben der Standardwäsche eine zusätzliche Unterbodenwäsche. Suchen Sie am besten eine Waschstraße mit einem breit gefächerten Angebot auf. Ihr Auto wird es Ihnen danken.

Prüfen Sie des Weiteren den Zustand Ihrer Wischblätter. Insbesondere bei Schnee- oder Eisresten auf Windschutzscheibe und Heckscheibe werden die Wischblätter schnell in Mitleidenschaft gezogen. Sollten sie gar Beschädigungen davontragen, ist ein Wechsel dringend zu empfehlen. Dieser Wechsel kann in der Regel bei jeder Tankstelle oder Werkstatt mit geringem Zeit- und Kostenaufwand durchgeführt werden. So haben Sie jederzeit klare Sicht.

Ebenfalls sollten die Füllstände von Öl, Kühlflüssigkeit und Wischwasser kontrolliert werden. Dies sollte zwar generell regelmäßig getan werden, dennoch wird beispielsweise das Wischwasser in den Frühlingsmonaten wieder häufiger verwendet. Auch die Klimaanlage ist zu Beginn des Frühlings wahrscheinlich einige Monate nicht mehr genutzt worden. Eine Überprüfung ist somit durchaus von Vorteil, wenn die Temperaturen langsam wieder zu steigen beginnen. Zudem kann ein allgemeiner Rundum-Check nicht schaden. Prüfen Sie Ihr Auto beispielsweise auf Steinschläge, eventuelle Beschädigungen und prüfen die Beleuchtung.

Unterwegs auf der sicheren Seite

Es gibt also eine Fülle an Ursachen, die dazu führen, dass Ihr Auto über die Wintermonate leidet. Genau so gibt es aber auch zahlreiche Maßnahmen, welche dazu dienen einen bestmöglichen Schutz im Straßenverkehr zu erhalten. Welche Maßnahmen im Einzelfall als besonders geeignet erscheinen, muss im Anbetracht der Beschaffenheit des Autos und der Nutzungsintensität individuell betrachtet werden. Fakt ist jedoch, dass die Sicherheit im Straßenverkehr an oberster Stelle steht und gewisse Investitionen in einen KFZ Frühjahrscheck definitiv Sinn ergeben. Vieles kann bereits schnell und kostengünstig von zuhause aus durchgeführt werden, bei einigen Tätigkeiten muss eventuell eine Werkstatt aufgesucht werden. Dennoch ist jede Investition in die Sicherheit eine gute Investition, sodass der Frühling schon bald in vollen Zügen genossen werden kann.

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/118847/

Kommentar verfassen