Die Geschichte der Spielautomaten

In allen Casinos auf der Welt und mittlerweile auch in den online Casinos zählen die Spielautomaten zu den beliebtesten Attraktionen. Und so beliebt diese Spiele auch sind, haben auch diese eine Geschichte, die viele Jahre zurückgeht. Es gibt mehrere Geschichten darüber, wer die Idee der Spielautomaten ursprünglich hatte und auch darüber, wo die Idee für einen Spielautomaten entstanden ist.

In unserem Artikel möchten wir Ihnen die Geschichte der Spielautomaten näher bringen.

Wie wurden die Spielautomaten erfunden?

Es gibt heutzutage mehrere Geschichten darüber, wer die Spielautomaten erfunden hat. Wir möchten nun auf zwei der Spielautomaten Erfinder eingehen. Die eine Geschichte besteht daraus, dass der erste Spielautomat das Gerät Liberty Bell war und von Charles Fey im Jahr 1887 erfunden wurde. Angeblich soll der Automat sehr einfach gewesen sein und bestand aus nur drei Walzen. Die Symbole waren das Hufeisen, die Glocke, sowie das Herz, ein Diamant und ein Spartan.

In der andere Version geht es darum, dass der eigentliche Vorgänger unserer heutigen Spielautomaten ein Gerät war, dass im Jahr 1891 von zwei Männern mit dem Namen Pitt und Sittmann zum ersten Mal bespielt wurde.

In dieser Variante ähnelt die Maschine dem Spiel, Poker mit einem Kartensatz von 50.

Diese 50 verschiedenen Blätter haben sich auf insgesamt fünf drehenden Trommeln befunden. Wobei insgesamt 10 Karten auf einer Trommel waren. Je höher das Bild dieser Karte war, umso höher war am Ende auch der Gewinn. Das kommt der online Spielautomat Variante, die wir aus unserem jetzigen Jahrhundert kennen, schon sehr nahe.

Beide Varianten im Vergleich

Wenn wir uns beide Varianten noch einmal genauer anschauen, dann können wir bei beiden anfänglichen Spielmaschinen Ähnlichkeiten, sowie Unterschiede sehen.

Bei dem Spielautomaten mit den 5 Walzen, auch als bei dem Spielautomaten mit den 10 Walzen musste der Spieler an einem Hebel ziehen, um das Drehen der Rollen zu starten. Am Ende führte wahrscheinlich genau dieser eine Hebel zu dem heutigen Slotspiel, dem einarmigen Banditen. Genauso wie wir es von den Slotmaschinen in den Spielhallen kennen, musste auch hier bei beiden Geräten eine Münze eingeworfen werden, damit das Spiel gespielt werden konnte.

Die im Jahr 1887 von dem Amerikaner Fey entwickelte Maschine hatte die auch heute noch bekannte Glocke. Dank dieser Erfindung wurde es möglich, Gewinne je nach Ergebnis automatisch auszuzahlen. Die 8 Jahre später entwickelte Maschine hatte die Freiheitsglocke nicht.

Die früheren Maschinen zogen Aufmerksamkeit auf sich und zum jetzigen Erfolg

Wenn wir uns die früheren Spielautomaten einmal genauer ansehen, dann haben die Erfindungen aus den Jahren zwischen 1887 und 1892 definitiv zum Erfolg für die jetzigen Spielautomaten geführt. Denn die beiden ursprungs Maschinen haben bereits viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Dennoch waren sie viel einfacher gehalten und in den vergangenen 110 Jahren hat sich einiges weiterentwickelt, was natürlich auch an der Digitalisierung des 21. Jahrhunderts liegt. Und wenn wir uns die Fortschreibung der Spielautomaten ansehen, dann gab es in diesen Jahren eine Reihe von bemerkenswerten Veränderungen. Wir haben in den vergangenen Jahren mindestens 100 von verschiedenen Versionen der Spielautomaten erhalten, die in der heutigen Zeit ein unvergessliches Spielerlebnis bieten. Und das aufgrund von 2 einfachen Erfindungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

(Image by Bruno /Germany from Pixabay)

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/114224/

Kommentar verfassen