„SV04-Wasserballer zu Besuch in Partnerstadt Klosterneuburg“

Nach coranabedingten Saisonabbruch und Trainingszwangspause waren die SV04-Wasserballer froh, dass sie ihren schon länger geplanten Mannschaftsausflug in Göppingens österreichische Partnerstadt Klosterneuburg antreten konnten. Neben dem Besuch bei der befreundeten Partnermannschaft vom 1. USC Raiffeisen Klosterneuburg standen unter anderem ein Trainingsspiel in der Badearena Happyland, ein gemeinsames Abendessen und eine ausgiebige Wanderung durch die Weinberge mit Einkehrschwung in einem Heurigen auf dem Programm.

Dem überwiegend mit Masters angereisten Göppinger Team war die fehlende Spiel- und Trainingspraxis doch etwas mehr anzumerken als den durchschnittlich jüngeren Gastgebern. Beide Mannschaften befinden sich erst seit Mitte Juni wieder unter Auflagen im Trainingsmodus und so war das genehmigte Freundschaftsspiel eine willkommene Abwechslung. Nach dem 21:10 Sieg der Hausherren waren die Gäste von der Hohenstaufenstadt in die zur Badearena Happyland gehörende Sportsbar eingeladen, wo der Abend bei netten Gesprächen und einem von der niederösterreichischen Partnerstadt spendierten Abendessen gemütlich ausklang.

Die Göppinger Delegation, angeführt von Abteilungsleiter David Steffel und den aus Wien stammenden Andreas Janata, hofft nun, dass das ambitionierte Team von Klosterneuburg zum geplanten 25. Neujahrsturnier im Januar 2021 wieder Gast im HoGy-Bad sein kann.

 

PM SV04 Göppingen Abt. Wasserball

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/110827/

Kommentar verfassen