Sommerurlaub in Frankreich? Das sollten Reisende jetzt bedenken

Sie möchten die Sommerferien an den Stränden Frankreich verbringen oder denken über eine Städtetour nach Paris nach? Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. gibt einen Überblick über die Situation in Frankreich und Ratschläge für einen sicheren Aufenthalt.

Darf ich die französische Grenze überqueren?

Ja. Seit 15. Juni dürfen Touristen aus Deutschland wieder nach Frankreich reisen, ohne dass ein zwingender Grund vorliegen muss oder an der Grenze eine Bescheinigung benötigt wird. Einschränkungen gibt es lediglich noch für die französischen Überseegebiete.

Kann ich mich in Frankreich frei bewegen?

Die Reisebeschränkung von 100 km wurden aufgehoben. Sie können sich also frei mit Auto, Bus, Zug usw. fortbewegen. Bereits gekaufte Fahrkarten der französischen Bahn SNCF können bis zum 31. August kostenlos umgetauscht oder storniert werden. Flughäfen wurden schrittweise wieder geöffnet. Die Flugverbindungen sind aber noch nicht alle wiederhergestellt.

Sind Restaurants, Museen, Parks usw. wieder geöffnet?

Ja. Nachdem Frankreich im Vergleich zu Deutschland besonders strenge Ausgangsbeschränkungen erlassen hatte, sind inzwischen Restaurants, Cafés, Museen, Denkmäler, Ferienzentren, Kinos, Theater, Konzertsäle und Kasinos wieder auf. Messen, Ausstellungen und Diskotheken müssen bis September geschlossen bleiben.

Wie sieht es mit Maskenpflicht und Hygienemaßnahmen aus?

In Zügen, Flugzeugen, Schiffen, Taxen (es sei denn, ein Fenster trennt den Fahrer vom Beifahrer), öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch auf Bahnhöfen und Flughäfen müssen Personen ab 11. Jahren eine Maske tragen. Gleiches gilt in Museen, Denkmälern, Theatern und Konzertsälen. Wer sich im öffentlichen Personennahverkehr nicht an die Maskenpflicht hält, riskiert eine Geldstrafe von 135 €.

Supermärkte und Geschäfte sind in ihrer Entscheidung frei, ob eine Maske getragen werden muss oder nicht. Achten Sie auf Hinweise am Eingang.

In Restaurants, Bars und Außenterrassen ist die Maske für das Personal verpflichtend; Gäste müssen eine Maske aufsetzen, wenn sie sich in den Räumlichkeiten bewegen, am Tisch jedoch nicht. Eine Reservierung ist nicht unbedingt erforderlich. Tische sind auf 10 Gäste beschränkt. Viele Einrichtungen bieten aktuell nur eine digitale Speise- und Getränkekarte an, die über einen QR-Code oder eine Website zugänglich ist. Das kontaktlose Bezahlen wird bevorzugt.

In Frankreich gilt ein Mindestabstand von einem Meter.

Kann ich ans Meer fahren?

Ja. Die französischen Strände wurden nach und nach alle wieder geöffnet. Sonnen, Baden und Picknicken ist erlaubt. Die Hygienemaßnahmen (Mindestabstand, Gruppen bis zehn Personen) sind einzuhalten. Erfolgt dies nicht, kann der der Präfekt den Zugang zu einem Strand verbieten. Informieren Sie sich nach den Regelungen an Ihrem Zielort.

Kann ich die Vorteile des Sommerschlussverkaufs in Frankreich nutzen?

Ja. Aufgrund der Corona-Krise wurde der Sommerschlussverkauf in Frankreich verschoben und beginnt am 15. Juli für einen Zeitraum von 4 Wochen. Informationen zu Preisangaben,  Gewährleistungsrechten, Möglichkeiten des Umtauschs usw. finden Sie in unserem Artikel Schlussverkauf in Frankreich.

Wenn Sie kurzfristig über eine Online-Plattform eine Unterkunft buchen wollen:

  • Buchen Sie nicht überstürzt. Lassen Sie sich nicht von Sätzen wie „Nur noch zwei Zimmer verfügbar“ oder „Sechs weitere Personen schauen sich dieses Hotel gerade an“ unter Druck setzen.
  • Schauen Sie bei den Preisen genau hin. Einige Angebote können attraktiver erscheinen als andere, z. B. weil bestimmte Ausgaben wie Kurtaxe oder Frühstück nicht aufgeführt sind.
  • Fragen Sie direkt beim Hotel an. Manchmal macht Ihnen das Hotel ein besseres Angebot als die Online-Plattform. Dies ist auch die Gelegenheit, bestimmte Punkte zu klären (Stornobedingungen, Zimmer mit Meerblick, Kinderbett usw.) und vielleicht noch einen besseren Preis auszuhandeln.
  • Verlassen Sie sich nicht allein auf Kundenbewertungen. Denn diese können gekauft sein. Seien Sie kritisch. Lesen Sie am besten Rezessionen zu ein und derselben Unterkunft auf verschiedenen Buchungsportalen.
  • Überprüfen Sie Ihre Angaben vor Abschluss der Buchung.

Weitere Tipps zur Reisebuchung auf Online-Portalen gibt eine Broschüre des Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland.

Weitere Informationen zum Thema Reisen in Frankreich stehen auf der Internetseite des ZEV (www.cec-zev.eu) bereit.

 

PM Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/110383/

Kommentar verfassen