Premio Donzdorf: Klavierfestival & Wettbewerb am 01.+02. September 2020, Marstall, Schloss Donzdorf

Es bleibt tragisch, dass Corona seit Anfang März die Kunst- und Kulturszene in der Realität nahezu vollständig lahmgelegt hat. Auch zwei außergewöhnliche, bereits stark nachgefragte Konzerte der Donzdorfer Kammermusik fielen dem Virus zum Opfer: die Broadway Night mit der rumänischen Sängerin Julia Scoatariu und dem französischen Pianisten Hugues Leclère bei Erpo sowie der Open Air-Auftritt der ECHO Klassik-prämierten Band SPARK im Schlosshof.

Während sich vielerorts die Absagen bis in den Herbst hinein fortsetzen, freuen sich Bürgermeister Martin Stölzle und Prof. Hans-Peter Stenzl, der künstlerische Leiter der Konzertreihe, umso mehr, für alle Freunde der klassischen Klaviermusik am 1. und 2. September spannende Leckerbissen anbieten zu können. Wer die Donzdorfer Kammermusik verfolgt – und das lohnt sich bekanntermaßen allemal! – , erinnert sich, dass für diesen Zeitraum die Premiere eines pianistischen Großereignisses geplant war: der PREMIO DONZDORF, bei dem die drei Finalisten des internationalen Klavierwettbewerbes „Palma d´Oro“, der alljährlich Ende August im italienischen Finale Ligure ausgetragen wird, im Anschluss nach Donzdorf reisen und mit der Interpretation eines Klavierkonzertes von Wolfgang Amadeus Mozart den mit € 5.000 dotierten PREMIO DONZDORF erspielen sollten.

Leider musste vor einigen Wochen dieser Wettbewerb auch abgesagt werden – zum ersten Mal in seiner über vierzigjährigen Geschichte. Nun aber haben die Verantwortlichen aus der Not eine Tugend gemacht und ein Klavierfestival entworfen, das ebenfalls zuerst in Finale Ligure über die Bühne gehen soll und dann am 1. und 2. September im sommerlich-attraktiven Ambiente des Marstallgebäudes im Donzdorfer Schlossareal:

Am Dienstag, den 1. September wird um 19 Uhr die ehrwürdige Jury des „Palma d´Oro“-Wettbewerbes selbst in die Tasten greifen: Takahiro Seki (Vorsitzender, Japan), Xin Wang (China), Piotr Machnik (Polen), Luca Rasca (Italien), Hans-Peter und Volker Stenzl (Deutschland) sowie Luca Trabucco (Italien). Einen derart abwechslungsreichen Konzertabend mit hochdekorierten Persönlichkeiten der internationalen Klavierszene bekommt man nicht alle Tage zu hören!

Am Mittwoch, den 2. September werden, ebenfalls um 19 Uhr, zwei Gewinner vergangener „Palma d´Oro“-Ausgaben, der Italiener Matteo Bevilacqua (1. Preis 2019) und die Kanadierin Eugene Shon (2. Preis 2012), einen Klavierabend bestreiten (u.a. mit Beethovens Mondschein-Sonate) – bei dem zwei der ursprünglichen Ideen verwirklicht werden sollen: Zum einen möge das Publikum seinen Favoriten küren, der (oder die!) 2021 noch einmal in Donzdorf auftreten darf. Zum anderen wird ein Ferienaufenthalt im malerischen Finale Ligure verlost werden, zur „Pama d´Oro“-Wettbewerbswoche 2021.

Sichern Sie sich am besten schon heute Ihre Karten bei der Stadt Donzdorf, Tel. 07162/9220 die Plätze werden corona-bedingt begrenzt sein.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/110276/

Kommentar verfassen