Göppingen und Umland: Tipps, um sich während Corona die Langeweile zu vertreiben

Die Corona-Krise hat das gesellschaftliche Leben zu einem großen Teil zum Erliegen gebracht. In Göppingen und im Umland der baden-württembergischen Stadt ist das nicht anders. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, um sich die Langeweile zu vertreiben und dennoch die Vorzüge zu genießen, die der geliebte Heimatort zu bieten hat.

Wir leben in schwierigen Zeiten. Es bringt nichts, sich etwas vorzumachen. Café-Besuche, gemeinsame Grillabende mit Freunden oder Live-Handball in der EWS Arena. All diese alltäglichen Freizeitbeschäftigungen fallen bis auf Weiteres aus. Wer die Erholung am Rande der Stadt genießen möchte, für die etwa der kleine Tierpark Göppingen steht, wird im Moment enttäuscht. Es gibt jedoch Alternativen, die trotz der Ausgangsbeschränkungen zu Corona-Zeiten umsetzbar sind.

Frisch Auf! bietet Re-Live-Spiele an!

Hier in Göppingen ist man bekanntlich besonders stolz auf den Handball-Bundesligisten FRISCH AUF! Das Team belegte einen Mittelfeldplatz (Rang elf), als die Saison aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus für beendet erklärt werden musste. Anstatt sich mit Trikot und Schal in Richtung Arena zu begeben, stand für die Fans an den Spieltagen Tristesse ins Haus – bis vor kurzem. Denn inzwischen bieten die Verantwortlichen von FRISCH AUF! ihren treuen Anhängern einen besonderen Service an. Der Klub streamt Highlight-Spiele der Vergangenheit in Re-Live zu den Fans nach Hause. Das erste Klassiker-Duell zwischen Göppingen und dem HSV Hamburg verfolgten 5.000 Nutzer. Gestreamt werden die Spiele auf Facebook und YouTube, genauer gesagt auf den offiziellen Kanälen des Vereins.

Online Casinos für etwas Live-Feeling vergleichen

In Sachen Live-Events muss man sich – mit Ausnahme einiger gestreamter Wohnzimmer-Konzerte – vorerst leider gedulden. Es gibt allerdings wie immer Ausnahmen: Wer packende Unterhaltung in Echtzeit vermisst, könnte zum Beispiel in einem Online Casino auf seine Kosten kommen. Reale Live-Dealer drehen das Rad beim Roulette und geben die Karten beim Blackjack. Zudem verschaffen Slots eine gewisse Ablenkung. Allerdings sollte man nicht außer Acht lassen, dass bei Glücksspielen aller Art Vorsicht geboten sein muss. Bei Interesse wäre es ratsam, sich vor der Registrierung in einem Online Casino auf einem seriösen Vergleichsportal über die Anbieter, die Bonus-Angebote und die Zahlungsmethoden zu informieren. Eine vergleichsweise einfache Methode bieten Girpopay Casinos – als Alternative zur klassischen Kreditkartenzahlung.

Buch-Tipps aus der und über die Region

Online Casinos oder auch das Streamen vergangener Sport-Events sind willkommene Abwechslungen. Gerade für diejenigen, die inzwischen genug von Serien und Filmen haben. Bevor man viereckige Augen bekommt, wäre die Corona-Quarantäne zudem eine gute Gelegenheit, um endlich mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen. Wer etwas Göppingen-Feeling braucht, könnte sich zum Beispiel den Roman „Lehrerzimmer“ des Autors Markus Orths nach Hause schicken lassen. Die Handlung spielt in der 40 Kilometer östlich von Stuttgart gelegenen Stadt. Gegen den Wohnungskoller empfiehlt sich auch das Werk „Der Weg ist das Ziel“ von Manfred Bomm. Seine detailliert beschriebenen Streckenführungen erhöhen die Vorfreude aufs Wandern durch die Schwäbische Alb.

Sightseeing mit Abstand

Wem die Decke in seinen eigenen vier Wänden – erst recht bei schönem Wetter – endgültig auf den Kopf zu fallen droht, der darf natürlich auch etwas Sightseeing betreiben. Mit Abstand, versteht sich! Geht es Ihnen auch so, dass Sie aufgrund der Ausgangsbeschränkungen mitunter vergessen, wo Sie eigentlich gerade zu Hause sind? Dann geben Sie sich einen Ruck und trauen sich mal vor die Tür. Natürlich darf es zu keinen Massenansammlungen kommen. Doch ein kurzer Spaziergang (am besten mit Schutzmaske) zur Burg Hohenstaufen aus dem 11. Jahrhundert oder ein schnelles Selfie vor der Oberhofenkirche, dem Wahrzeichen der Stadt Göppingen, kann die Lebensgeister wecken und einen Anflug von Normalität vermitteln.

Fotos: pixabay

 

PM

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/107065/

Kommentar verfassen