Naturkindergarten – ganz fair

Vor kurzem feierte der städtische Naturkindergarten, dem im September das Zertifikat „faire Kita“ verliehen wurde, sein Laternenfest, unter anderem mit fairen Lebensmitteln und einer Tauschböse, deren Erlös an den Weltladen ging.

Nach dem Laternenmarsch durch den anliegenden Wald konnten sich die Kinder beim Laternenfest am Buffet stärken und aufwärmen. Hier wurde darauf geachtet, dass die Lebensmittel regional, bio oder fair waren. Der Höhepunkt war jedoch die Tauschbörse: Die Mädchen und Jungen durften von zuhause Spielzeug mitbringen, welches wiederum von den anderen Kindern gegen einen Spendenbetrag gekauft werden konnte. So wurde das Teilen im Sinne der Legende des Heiligen Martin hautnah erlebt und schon den Kleinsten auf einfache Weise nähergebracht. Mit dem gesammelten Spendenbetrag von 100 Euro ging es dann zu Fuß in die Stadt zum Weltladen. Hier werden fair gehandelte Produkte verkauft, Träger des Weltladens Göppingen ist der gemeinnützige Verein „Initiative Eine Welt e.V. Göppingen“. Dort staunte man nicht schlecht, als die Kinder geschlossen die Spendendose überreichten. Die Mitarbeiterinnen versicherten den Kindern, dass das Geld bei ihnen in besten Händen sei und für einen guten Zweck verwendet werden würde. Zum Dank gab es für alle eine Runde Gummibärchen – fair gehandelt natürlich.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/144122/

Kommentar verfassen