Hilfreiche Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Als qualifizierte Rettungsfachkraft und Kampfsport – Dan Träger, möchte ich mich unterstützend einbringen. Möglichst vielen Kindern soll die kostenfreie Teilnahme an interessanten und lehrreichen „Selbstschutzseminaren“ (Notwehr / Selbstverteidigung) ermöglicht werden. Die „Kleinen“ haben das Recht auf eine eigene Meinung, Privatsphäre, Schutz und Bildung. Aber auch die Freizeit muss sinnvoll gestaltet werden – insbesondere in den Zeiten während und nach der Pandemie.

Ich bin überzeugt davon, dass gute Kinder und Jugendarbeit nie so wichtig war wie heute. Durch seinen hohen physischen Charakter, bietet z.B. Taekwondo, aber auch der Sport im Allgemeinen, einen effektiven Gegenpol zu rein kognitiven Leistungen. Übertragen werden maßgebliche Werte und Fertigkeiten, die so in anderen Leistungsbereichen der Schulen und Ausbildungsstellen nicht immer vermittelt werden können. Fitness, Fairness, Selbstwertgefühl, und Teamfähigkeit stehen als Beispiel.

Als qualifizierte Rettungsfachkraft und Kampfsport – Dan Träger, werde ich mich unterstützend einbringen. Wir Retter und Kämpfer, verfügen über ausgewogene und elementare Lebensgrundlagen, die uns auch in schweren Zeiten stützen und begleiten. Wir sind einen langen Weg des Lernens gegangen, und verfügen über ein im Studium mühsam errungenes Können und Wissen nebst langjähriger Praxiserfahrung und kontinuierlicher Aus – Fort – und Weiterbildung.

Das soll uns nicht zu Stolz verleiten, sondern insbesondere dazu befähigen, den Bedürftigen in unserer Gesellschaft, etwas Lebensmut und Zuversicht zu vermitteln.

Nachdem ich nun an meiner Haustüre die Information „Bausteine gegen Einsamkeit“ der Stadtverwaltung vorgefunden habe, fühle ich mich verpflichtet, auch in meiner Stadt  Schwäbisch Gmünd ein Angebot zu unterbreiten. Die Verantwortlichen habe ich über meine Vorstellungen in Kenntnis gesetzt.

Ich stelle mich als Dozent zur Verfügung, aber die Organisation müsste von möglichen Leistungsempfängern getätigt werden.

Zielgruppen für Selbstschutzseminare könnten z.B. Schulklassen, Benachteiligte, Sportvereine, Auszubildende sein.

Ich freue mich auf die „neue Zeit“ um mit meinem Angebot mehrere, und kostenfreie Selbstschutzseminare für Kinder und Jugendliche anzubieten zu können. Übertragen werden hierbei maßgebliche Werte und Fertigkeiten, die so in anderen Leistungsbereichen der Schulen und Ausbildungsstellen nicht vermittelt werden können.

Die vorgesehenen Schulungsinhalte orientieren sich individuell an den Möglichkeiten der Teilnehmer. Besprochen werden die Rechtsgrundlagen zur Notwehr, sowie wirksame Verhaltensmaßnahmen in Bedrohungslagen. Regelmäßig gibt es ein leichtes Aufwärmtraining, mit direktem Übergang in die praktischen Ausführungen.

Gelehrt werden einfache, aber effektive Schutz- Abwehr- und Befreiungstechniken. Wir werden die Teilnehmer mit viel Geduld und hohem Einfühlungsvermögen der Realität nahe bringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Alfred Brandner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/125933/

Kommentar verfassen