«

»

Beitrag drucken

Süßen – Bei Rot gefahren

Bei einem Unfall am Dienstag bei Süßen wurden zwei Autofahrer verletzt.

Ein 33-Jähriger kam kurz vor 23 Uhr von Kuchen her und bog in die alte B10 ein. Und das, obwohl die Ampel Rot zeigte. Prompt stieß sein VW mit einem anderen Wagen zusammen. Der hatte Grün. Der VW schleuderte, kippte um und rutschte noch 100 Meter weiter bis er kopfüber liegen blieb. Der 33-Jährige am Steuer erlitt leichte Verletzungen. Auch der Fahrer des anderen Wagens wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Fahrer in Krankenhäuser. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Den 33-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den beiden Autos auf rund 23.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“, fordert nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/92794/

Kommentar verfassen