«

»

Beitrag drucken

Böhmenkirch – Überholverbot missachtet und zu schnell

Sieben Verstöße ahndete die Polizei am Dienstag bei Kontrollen zwischen Böhmenkirch und Söhnstetten.

Am Dienstagmorgen hatte die Polizei den Verkehr auf der Bundesstraße in Richtung Söhnstetten im Visier. Dabei war ein Fahrer bei erlaubten 100 km/h über 40 zu schnell. Deshalb muss er jetzt mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld rechnen. Auch auf die sechs Fahrer, die sich nicht an das Überholverbot hielten, kommt eine Anzeige zu.

Hinweis: Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist.

Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. „Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an,“ erklärte die Polizei.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/90920/

Kommentar verfassen