«

»

Beitrag drucken

Lorch: Technischer Defekt löste Brand aus

Nach dem Brand eines Wäschetrockners mussten insgesamt 6 Bewohner eines Hauses in der Straße Am Friedhof vorübergehend in einem Hotel untergebracht werden.

Kurz nach 21 Uhr war es vermutlich durch einen technischen Defekt des Gerätes in dem Haus zu einem Kurzschluss gekommen. Durch diesen war ein Anwohner auf das Feuer im Keller aufmerksam geworden und hatte seine Mitbewohner verständigt. Alle Personen konnten das Gebäude unversehrt verlassen. Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Lorch, die mit 7 Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht. Durch die entstandenen Rauchgase war eine sofortige Rückkehr der Anwohner in ihre jeweiligen Wohnungen nicht möglich, weshalb durch die Stadt Lorch eine Unterbringungsmöglichkeit gesucht wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf rund 40.000 Euro.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/84354/

Kommentar verfassen