«

»

Beitrag drucken

Süßen – Von der Fahrbahn abgekommen

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls am Mittwoch zwischen Süßen und Schlat.

Gegen 6.45 Uhr fuhr eine 31-Jährige auf der K1426 in Richtung Süßen. Auf einem abschüssigen Abschnitt im Schlater Wald geriet sie auf den rechten Grünstreifen. Die Mazda-Fahrerin verlor die Kontrolle über das Auto. Sie geriet ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn. Ein 52-Jähriger Autofahrer kam ihr entgegen. Er leitete noch eine Vollbremsung ein. Der Fahrer des BMW konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Kollision wurden beide Autos auf den Grünstreifen geschleudert. Die Unfallverursacherin wurde schwer, der BMW-Fahrer leicht verletzt. Rettungskräfte brachten beide in Krankenhäuser. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit.

Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge,  Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter,

Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

 

PM   Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/84146/

Kommentar verfassen