«

»

Beitrag drucken

Landkreis Göppingen – Vorkommnisse zum Jahreswechsel

Pünktlich zum Jahreswechsel explodierten Feuerwerkskörper auf geparkten Fahrzeugen in der Stuttgarter Straße.

Die Polizei konnte einen 50-jährigen Anwohner ermitteln, welcher aus dem Obergeschoss achtlos das Feuerwerk auf die Straße geworfen hatte, ohne sich um den Aufschlagpunkt Sorgen zu machen. Ob an den Fahrzeugen wirklich Schaden entstanden ist, muss noch bei Tageslicht geklärt werden.

Zu einem handgreiflichen Streit kam es gegen 01.30 Uhr in Heinigen. Dort hatte ein 53jähriger Mann zwei Jugendliche angesprochen, weil diese ihre Feuerwerkskörper in den anrainenden Gärten zur Explosion brachten. Im Verlauf des Streits schlug der Mann einem Jugendlichen ins Gesicht. Die Polizeibeamten konnten die Streitenden trennen. Die Feuerwerkskörper wurden mit den Jugendlichen in elterliche Obhut übergeben. Gegen den Mann wird Strafanzeige wegen Körperverletzung vorgelegt.

Gegen 04.00 Uhr endete die private Silvesterparty einer Gaststätte in der Boller Straße. Ein Gulli-Deckel kam durch das geschlossene Fenster geflogen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Kurz zuvor war ein unbekannter Gast an der Tür mit dem Hinweis auf private Feierlichkeiten der Einlass verwehrt worden.

In der Waldeckstraße wurden in der Nacht acht geparkte Fahrzeuge beschädigt und dabei erheblicher Sachschaden angerichtet. Bislang unbekannte Täter traten an vier PKW jeweils einen Außenspiegel ab.

Bei den anderen wurden mit Steinen oder Holzscheiten die Front- oder Heckscheiben eingeworfen. Die Polizei Göppingen (07161- 630) sucht Zeugen zu der Sachbeschädigung.

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/83852/

Kommentar verfassen