«

»

Beitrag drucken

Schwäbisch Gmünd: Tatverdächtiger nach Raubüberfall auf Tankstelle in U-Haft

Nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle Anfang Dezember in  Schwäbisch Gmünd befindet sich ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft.

Durch die intensiv geführten Ermittlungen rückte ein 22 Jahre alter türkischer Staatsangehöriger aus Schwäbisch Gmünd in das Visier der Aalener Kriminalbeamten. Bei einer daraufhin durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten Beweismittel sichergestellt werden, welche den Verdacht der Tatbeteiligung weiter erhärteten. Der 22-Jährige wurde am 20.12. auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen dem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.  Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aalen und der Staatsanwaltschaft Ellwangen zu weiteren Tatbeteiligten dauern an.

Wie bereits berichtet hatten am 08.12.2018 um 23:15 Uhr zwei maskierten Männer eine Tankstelle in der Buchstraße betreten, zwei Angestellte mit einem Messer bedroht und mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Eine sofort eingeleitete Fahndung war ohne Erfolg geblieben.

 

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/83782/

Kommentar verfassen