«

»

Beitrag drucken

Region – Unterwegs im Winter – aber sicher

Die Kälte im Winter hat ihre Tücken. Die Polizei gibt Tipps zur Sicherheit.

Besonders jetzt, wenn die Termperaturen um den Gefrierpunkt schwanken, bilden sich gefährliche Eisplatten auf Autodächern, Lastwagen und Anhängerplanen. Dicke Schneehauben entstehen auf Scheiben, Motorhaube und dem Dach. Der Schnee auf dem Fahrzeug wird schnell zur Gefahr für Andere: Etwa wenn der gefrorene Schnee oder eine Eisplatte vom Fahrzeug rutschen. Treffen sie ein anderes Fahrzeug, kommt es zu brenzligen Situationen. Auch schon eine kleine Eisplatte hat die Kraft, eine Scheibe zu zerschlagen.

Gefährliches Ausweichen und Bremsen sind die Folge. Dabei ist es gerade im Winter schwierig, die Kontrolle über sein Fahrzeug zu behalten.  So drohen Verkehrsunfälle mit hohem Sachschaden oder sogar Verletzten.

Deshalb muss vor jeder Fahrt Eis oder Schnee entfernt werden. Ein Besen oder Eiskratzer eignen sich dafür gut. Wer jedoch andere in Gefahr bringt, wird von der Polizei angezeigt. Das zieht ein Bußgeld und sogar Punkte in Flensburg nach sich.

Um sicher ans Ziel zu kommen ist aber auch genügend Abstand zum Vordermann wichtig. So kann man noch rechtzeitig reagieren, wenn der Vordere bremst weil Schnee oder Eis von einem Fahrzeug fällt.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/83569/

Kommentar verfassen