«

»

Beitrag drucken

Gruibingen – Wertsachen aufgefunden

Am Freitag, gegen 14.00 Uhr, kontrollierte der Autobahnfahndungsdienst auf der Rastanlage Gruibingen einen PKW.

Beim 36-jährigen Fahrer wurde ein Beutel mit Goldmünzen aufgefunden. Da der Lenker keine schlüssigen Angaben zur Herkunft der Münzen machen konnte, wurde der PKW durchsucht. Dabei wurde eine Umhängetasche aufgefunden. Darin fanden die Beamten eine große Summe Bargeld. Der Gesamtwert der Wertsachen wird auf ca. 70 000 Euro geschätzt. Auch zur Herkunft des Geldes blieb der Fahrer eine Antwort schuldig. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg ergaben, dass die Wertsachen aus Einbrüchen im Raum Mannheim / Heidelberg stammen könnten. Daraufhin erfolgte die Beschlagnahme des Geldes und der Gegenstände. Der Fahrer wurde erkennungsdienstlich behandelt, außerdem wurde eine DNA-Probe erhoben.

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/82985/

Kommentar verfassen