«

»

Beitrag drucken

Göppingen – Brand in Heimzimmer

Glimpflich ausgegangen ist am Samstagmittag ein Brand in einem Heimzimmer einer Göppinger Klinik.

Gegen 12:30 Uhr kam es am Samstagmittag in einer Göppinger Klinik zum Ausbruch eines Feuers in einem Heimzimmer.

Grund dafür war das Fehlverhalten des Zimmerbewohners. Durch das fahrlässige Verhalten des 68-jährigen Patienten geriet die Bettwäsche in Brand. Das Feuer griff schnell auf die Tapete über. Zwei Pflegerinnen handelten schnell und richtig. Sie löschten das Feuer und brachten die weiteren Heimbewohner in Sicherheit. Da viel Rauch entstand atmeten die beiden Frauen Rauchgase ein. Sie wurden vorsorglich in einer anderen Klinik ambulant behandelt.  Die Feuerwehr Göppingen war mit einem Großaufgebot vor Ort. Durch das schnelle Handeln der Pflegerinnen und der Feuerwehr wurden keine weiteren Personen verletzt und konnte das Feuer nicht auf das Gebäude übergreifen. Der entstandene Sachschaden im Heimzimmer beträgt etwa 5.000 Euro. Die Polizei Ulm nahm die Ermittlungen auf.

 

PM   Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/79920/

Kommentar verfassen