«

»

Beitrag drucken

Rechberghausen – Unfallflucht in Sackgasse

Ein unbekannter Autofahrer stieß dieser Tage in Rechberghausen gegen einen parkenden Fiat.

An diesem blieb Sachschaden in Höhe von 2500 Euro zurück. Der Fiat stand in der Staufenstraße am Fahrbahnrand. Der Verursacher dürfte ein weißes oder helles Fahrzeug gefahren sein.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat – unabhängig von der Höhe des Schadens. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/76582/

Kommentar verfassen