«

»

Beitrag drucken

Heiningen – Hoher Schaden nach Unfall

In Heiningen sind am Donnerstag zwei Autos zusammengestoßen.

Wie die Polizei meldet, fuhr ein 25-Jähriger gegen 14 Uhr durch die Eschenbacher Straße. Er bog in die Bahnhofstraße ein.

Doch missachtete er die Vorfahrt einer Ford-Fahrerin. Die stieß mit dem BMW des 25-Jährigen zusammen. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Den Sachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf rund 13.000 Euro. Sie ermittelt jetzt gegen den 25-Jährigen. Ihn erwartet eine Anzeige.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass die Verursacher in erster Linie ein gemeinsames Ziel haben: Schneller voranzukommen. Nur deshalb werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal sei: Im Regelfall ginge es um maximal zwei Minuten, so die Erfahrungen der Polizei. Sie wirbt dafür, im Straßenverkehr sich die nötige Zeit zu nehmen. Damit alle sicher ankommen.

 

PM   Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/76525/

Kommentar verfassen