«

»

Beitrag drucken

Deggingen – Autofahrer übersieht Harley-Davidson

Schwere Verletzungen trug ein 46-Jähriger am Dienstag bei einem Unfall in Deggingen davon.

Gegen 8.45 Uhr fuhr ein Pkw in der Königstraße. Weil der Fahrer nach links in eine Tankstelle abbiegen wollte, stoppte er.

Dem 24-Jährigen kam ein Motorrad entgegen. Das sah der Lenker des Fiat nicht. Er fuhr los und prallte gegen die Harley-Davidson. Dessen Fahrer stürzte und verletzte sich schwer. Ein Krankenwagen brachte den 46-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen sie. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 14.000 Euro.

Autofahrern empfiehlt die Polizei besondere Aufmerksamkeit.

Motorradfahrer sind wegen ihrer schmalen Umrisse nur schwer zu erkennen. Deshalb heißt es jetzt: Lieber einmal mehr und genauer schauen. Damit alle sicher ankommen.

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/76409/

Kommentar verfassen