«

»

Beitrag drucken

Eschenbach – Tesla beschädigt

Ermittlungen hat die Polizei nach einer Unfallflucht von Donnerstag in Eschenbach aufgenommen.

Zwischen 14.30 und 16 Uhr parkte der Tesla am Straßenrand der Bahnhofstraße. In dieser Zeit fuhr ein anderer dagegen und beschädigte ihn. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

Um den entstandenen Sachschaden hat sich der Unfallverursacher nicht gekümmert. Seine Erreichbarkeit kennt die Polizei nicht. Die Ermittler vom Polizeirevier Göppingen haben seine Spuren gesichert.

Sie geben den Ermittlern vom Polizeirevier Göppingen (07161/632360) erste Hinweise auf den Unfallverursacher.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat – unabhängig von der Höhe des Schadens. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

 

PM   Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/76213/

Kommentar verfassen