«

»

Beitrag drucken

Schwäbisch Gmünd: Über Nacht in Polizeigewahrsam

Kurz vor Mitternacht am Montagabend wurde die Polizei zu Streitigkeiten gerufen, in deren Verlauf es auf dem Schießtalparkplatz auch zu Tätlichkeiten gekommen war.

Beim Eintreffen der Beamten des Gmünder Polizeireviers lagen zwei 22 und 23 Jahre alte Brüder auf dem Boden; einer davon blutete stark aus der Nase. Offensichtlich hatten diese zuvor eine körperliche Auseinandersetzung. Bei dem Streit war wohl auch eine 23-jährige Bekannte der beiden involviert. Da beide Männer zunächst nicht ansprechbar waren, wurde ein Rettungswagen angefordert, der den 22-Jährigen ins Krankenhaus brachte. Sein älterer Bruder hatte sich wenig später offenbar wieder so gut erholt, dass er mit der 23-Jährigen erneut in lautstarken Streit geriet. Nachdem zwischen den beiden keine Einigung erzielt werden konnte und der 23-Jährige absolut keine Anstalten machte, sich zu beruhigen, musste er die Beamten zum Polizeirevier begleiten. Dort durfte er auf Anordnung eines Bereitschaftsrichters die Nacht in Gewahrsam verbringen.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/6713/

Kommentar verfassen