Wäschenbeuren – Radlerin verletzt

Am Freitagmorgen verletzte sich eine Radlerin in Wäschenbeuren schwer.

Die 55-Jährige fuhr ohne Helm die Schulstraße in Richtung Ortsmitte. An der Kreuzung in den Obstgärten missachtet sie die Vorfahrt einer 39-Jährigen. Diese war mit ihrem Volkswagen unterwegs. Die Radlerin prallte mit dem Auto zusammen. Sie stürzte über die Motorhaube zu Boden. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

Der Rettungsdienst versorgte die Verletzte und brachte sie in eine Klinik. Nach Schätzungen der Polizei entstand Sachschaden in Höhe von

2.500 Euro. Das Verkehrskommissariat Mühlhausen (Rufnummer: 07335/96260) nahm die Ermittlungen auf.

Die Polizei empfiehlt: Häufig wird die Vorfahrt nicht beachtet.

Das ist eine der Hauptursachen schwerer Verkehrsunfälle in den vergangen Jahren. Sie führt oft zu Unfällen mit schwersten Folgen.

Besonders hoch ist das Verletzungsrisiko für so genannte „schwächere“

Verkehrsteilnehmern, wie Rad- oder Motorradfahrer, beim Zusammenstoß mit einem Auto. Seien Sie deshalb auch aufmerksam, um auf falsches Verhalten anderer noch rechtzeitig reagieren zu können. Rechnen Sie mit deren Fehlern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/52647/

Kommentar verfassen