«

»

Beitrag drucken

Geislingen – Auf der Steige geschleudert

Relativ glimpflich verlief ein Verkehrsunfall am Montag bei Geislingen.

Kurz nach 19 Uhr fuhr eine 35-Jährige von Geislingen auf der B10 in Richtung Amstetten. In einer Kurve war sie wohl zu schnell. Denn dort geriet ihr Audi ins Schleudern. Er kam auf die Gegenspur und rammte einen Opel. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Doch entstand an beiden Autos Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf insgesamt rund 11.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass die Verursacher in erster Linie ein gemeinsames Ziel haben: Schneller voranzukommen.

Nur deshalb werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal sei: Im Regelfall ginge es um maximal zwei Minuten, so die Erfahrungen der Polizei. Sie wirbt dafür, im Straßenverkehr sich die nötige Zeit zu nehmen. Damit alle sicher ankommen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/46690/

Kommentar verfassen