Geislingen/Uhingen – Polizei findet Rauschgift bei Kontrollen

Bei ihren Kontrollen hat die Polizei jetzt in Geislingen und Uhingen mehrere Straftaten aufgedeckt.

In Geislingen hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag kontrolliert. Die Kontrollen galten in erster Linie dem Jugendschutz. Den Jugendlichen stellte die Polizei anschließend ein gutes Zeugnis aus. Zwei Heranwachsende zogen die Beamten aber vorübergehend aus dem Verkehr:

Einen 18-Jährigen kontrollierte eine Streife kurz vor Mitternacht in der Gartenstraße. Der wollte sich jedoch nicht kontrollieren lassen. Schnell zeigte sich auch der Grund: In seiner Tasche fand die Polizei ein Tütchen mit Rauschgift. Zwei weitere Tütchen hatte er wegzuwerfen versucht. Die stellte die Polizei auch sicher. Insgesamt hatte gut sechs Gramm Marihuana dabei. Kurz nach 2 Uhr überprüfte eine Streife einen 27-Jährigen. Bei ihm fanden die Beamten zwei Gramm Cannabis. Auch dieses Rauschgift stellten die Polizisten sicher. Die beiden Männer sehen jetzt Strafanzeigen entgegen.

Am frühen Montag kontrollierte die Polizei einen Autofahrer in der Stuttgarter Straße in Uhingen. Sofort erkannten die erfahrenen Polizisten, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Das bestätigte anschließend ein Schnelltest. Der 20-Jährige musste anschließend eine Blutprobe abgeben. Jetzt erwartet ihn eine Anzeige. Im Laufe des Verfahrens muss der Mann auch um seine Fahrerlaubnis bangen. Die Polizei informierte die Führerscheinstelle über das Ergebnis der Kontrolle.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/37523/

Kommentar verfassen