Westerstetten – Landwirt schwerstverletzt

Westerstetten – Landwirt schwerst verletzt

In Lebensgefahr schwebt ein Landwirt nach einem Unfall am Dienstag in Westerstetten.

Wie die Polizei mitteilt, standen auf dem Hof des Mannes am Vormittag zwei Anhänger. Die waren aneinandergekoppelt. Um an ein Gewicht für den Traktor zu gelangen, musste der 39-Jährige kurz nach 11 Uhr die Anhänger zur Seite stellen. Er wollte den Umstand nutzen, dass der Schotterplatz ein leichtes Gefälle hatte.

Nachdem er die Bremse an den Anhängern löste, nahmen diese Fahrt auf.

Der Landwirt erkannte wohl, dass er sie nicht halten konnte und wollte die Fahrzeuge zur Seite lenken. Dabei geriet er zwischen die Anhänger und einen Miststreuer. Dort wurde er eingeklemmt. Er konnte sich noch selbst befreien und Hilfe rufen. Der Notarzt attestierte gleich darauf lebensgefährliche Verletzungen. Der Rettungshubschrauber brachte den 39-Jährigen ins Krankenhaus. Die Verkehrspolizei Heidenheim (Tel. 07321/97520) führt jetzt die weiteren Ermittlungen zu diesem Arbeitsunfall.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/33399/

Kommentar verfassen