Landkreis Esslingen: Zahlreiche Beanstandungen wegen technischer Mängel – PKW gleich der Verschrottung zugeführt

Beamtinnen und Beamte des Verkehrskommissariats Esslingen haben in der vergangenen Woche im Landkreis Esslingen verschiedene Kontrollen mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik durchgeführt.

Kontrolliert wurden insgesamt 107 Fahrzeuge, wobei Pkw, Lkw und Sattelzüge, Kleinkrafträder und Motorräder gezielt auf technische Mängel und technische Veränderungen hin überprüft wurden. Über die Hälfte der Fahrzeuge, nämlich 58 mussten beanstandet werden. Bei 13 Fahrzeugen waren die festgestellten Mängel derart gravierend, dass sie von einem Sachverständigen begutachtet werden mussten, der zwölf dieser Fahrzeuge als verkehrsunsicher einstufte, weshalb die Beamten sie an Ort und Stelle aus dem Verkehr zogen.

Darunter befand sich beispielsweise ein polnischer Pkw, dem auf dem Prüfstand eine Bremsleitung platzte, worauf die Bremse sofort komplett ausfiel. Bei einem italienischen Lkw war die Lenkung derart ausgeschlagen, dass deren Ausfall unmittelbar drohte. Drei Pkw waren in einem solchen schrottreifen Zustand, dass die für eine Wiederherstellung der Verkehrstauglichkeit erforderlichen Reparaturen den Zeitwert der betagten Fahrzeuge bei Weitem überstiegen. Diese wurden von den Fahrzeughaltern gleich der Verschrottung zugeführt.

Ein Opel war von seinem Besitzer dermaßen getunt worden, dass keine ausreichende Bodenfreiheit mehr herrschte.

Weitere 23 Fahrzeuglenker wurden wegen sonstiger, erheblicher Mängel zur Anzeige gebracht. Insgesamt wurden 50 Mängelberichte erstellt. Neben den technischen Mängeln wurden bei der Kontrollaktion zusätzlich 15 Gurtverstöße, mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten sowie die Ladungssicherungspflicht aufgedeckt und entsprechend geahndet. (ak)

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/31634/

Kommentar verfassen