Gastel zur Baukostenstudie S21

Matthias Gastel, Mitglied des Bundestags-Verkehrsausschusses und bahnpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, erklärt zur Baukosten-Studie des Büros Vieregg-Rössler für Stuttgart 21:

„Das ist der Horror, aber leider kein unrealistischer. Stuttgart 21 treibt den Bahnkonzern noch weiter in die roten Zahlen und kannibalisiert andere, sinnvolle Bahnprojekte. Die Deutsche Bahn muss noch vor der Landtagswahl einen aktualisierten Kosten- und Zeitplan vorlegen. Es muss aber noch mehr auf den Tisch. So hat die Öffentlichkeit auch einen Anspruch darauf endlich zu erfahren, wie es um die Leistungsfähigkeit des auf acht Gleise zurückgebauten Hauptbahnhofes steht und wie die Sicherheit im stark geneigten Tiefbahnhof gewährleistet werden soll.“

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/20815/

Kommentar verfassen