Donzdorf – Wohnhaus ausgebrannt

In der Nacht zum Mittwoch, gegen 00.30 Uhr, brach in der Küche eines Einfamilienhauses in Donzdorf ein Brand aus.

Die Bewohner bemerkten das Feuer. Sie verständigten die Feuerwehr und verließen das Gebäude. Der Brand wurde von der Feuerwehr schnell gelöscht. Das in Holzbauweise erstellte Haus ist dennoch nicht mehr bewohnbar. Eine 39-jährige Bewohnerin verletzte sich beim Verlassen des Hauses. Sie und ein 84-jähriger Mann wurden vom Rettungsdienst ineine Klinik gefahren.

Das Polizeirevier Eislingen hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen könnte das Feuer durch überhitztes Fett auf dem Herd in der Küche entstanden sein. Der Sachschaden wird laut Polizeibericht auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/15490/

Kommentar verfassen