Rechberghausen – Am Dienstag fuhr eine 61-Jährige bei Rechberghausen in den Graben

Gegen 15.30 Uhr fuhr die Frau auf der L1147 in Richtung Rechberghausen. Dabei kam sie mit ihrem Skoda nach links von der Straße ab. Im Graben kam sie mit dem Auto nach einigen Metern zum Stehen.

Ein Abschlepper barg das Fahrzeug. Die Polizei Uhingen (07161/93810) nahm die Ermittlungen auf. Gegenüber der Polizei gab die Frau als Ursache für den Unfall an, sie sei Übermüdet gewesen. Die Beamten schätzen den Schaden auf 10.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Die Straßenverkehrsordnung fordert vom Fahrer, jederzeit körperlich fit zu sein. Übermüdung und Sekundenschlaf gelten als Mangel und führen in der Regel zu einer Strafanzeige. Denn dadurch drohen Unfälle mit schweren Folgen für den Fahrer und Dritte. Die Polizei rät daher, vor Fahrtantritt ausreichend zu schlafen, regelmäßige Pausen einzulegen oder Parkplätze für kurze Bewegungen zu nutzen und den Kreislauf so in Schwung zu halten

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/144141/

Kommentar verfassen