Schlierbach – Am Donnerstag kam ein vermutlich betrunkener Mann mit seinem Auto in Schlierbach auf die Gegenfahrbahn

Gegen 6 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit einem Renault in der Hauptstraße in Schlierbach Richtung Albershausen. In einer Rechtskurve geriet er mit seinem Renault in den Gegenverkehr. Dort fuhr ein 40-Jähriger mit einem Mercedes-Lastwagen.

Als er den Renault auf seiner Fahrbahn sah, bremste er wohl sofort ab. Dennoch stieß der Renault mit dem Lastwagen zusammen. Der 22-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen. Sie wurden durch Rettungskräfte behandelt. Die Polizei Uhingen ermittelt nun den genauen Sachverhalt. Weil sie den Verdacht hatte, dass der 22-Jährige betrunken Auto fuhr, musste er zur Blutentnahme in eine Klinik.

Hinweis der Polizei: Ob und wie viel Alkohol der 22-Jährige im Blut hatte, wird das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigen. Fest steht: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr! Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zur falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und Alkohol enthemmt. Die Polizei empfiehlt deshalb, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/143615/

Kommentar verfassen