Göppingen – Verkehrszeichen überfahren

Von der Unfallstelle flüchtete am Sonntag ein Autofahrer in Faurnadu.

Zwischen Mitternacht und 4 Uhr fuhr ein Unbekannter in der Schorndorfer Straße. Auf Höhe Panoramastraße kam er nach links ab und fuhr über eine Verkehrsinsel. Dabei fuhr der Unbekannte ein Verkehrszeichen um. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Ein Zeuge entdeckte das beschädigte Verkehrszeichen und meldete es der Polizei. An der Unfallstelle befand sich noch das Kennzeichen des Verursachers. Der unfallbeschädigte Opel konnte an der Halteranschrift festgestellt werden. Das Polizeirevier Göppingen hat die Ermittlungen zum Unfallfahrer aufgenommen.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat, mahnt die Polizei. Wer wegfährt, ohne sich um Schäden zu kümmern riskiert eine Freiheitsstrafe und seinen Führerschein. Wer wartet hat in aller Regel lediglich mit einem Bußgeld zu rechnen. Die Polizei empfiehlt deshalb, sich sofort beim Unfallgegner zu melden oder bei der Polizei.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140431/

Kommentar verfassen