Heiningen – Polizei sucht Zeugen / Am Sonntag endete die riskante Flucht eines 50-Jährigen vor einer Polizeikontrolle in Heiningen auf einem Parkplatz

Wie die Polizei mitteilt, sollte der VW-Fahrer gegen 16.45 Uhr in der Uhlandstraße kontrolliert werden. Denn der 50-Jährige hatte zuvor den weißen VW Passat in Göppingen gestohlen, um nach Heiningen zu fahren. Dort belästigte er eine Frau an ihrer Wohnung. Die wählte den Notruf.

Als der Mann den Streifenwagen gesehen habe, soll er seinen Wagen stark beschleunigt haben. Ein Zusammenstoß mit dem Polizeiauto konnte durch rechtzeitiges Bremsen des Polizisten verhindert werden. Die Verfolgungsfahrt führte über die Mörikestraße, Hauptstraße, Kurzländerstraße, Eschenbacher Straße, Bahnhofstraße. Auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße hielt er an und der Fahrer flüchtete zu Fuß über die Hauptstraße in die Kurzländerstraße. Die Polizisten holten den Mann ein und nahmen ihn fest. Der Verdächtige roch nach Alkohol. Die Beamten haben Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Verdächtige soll bei der Flucht in Kreuzungsbereiche eingefahren sein, ohne auf den Verkehr zu achten. Zudem hätte er wohl die ganze Straße benötigt. Mehrere entgegenkommende Autos hätten in der Eschenbacher Straße und in der Bahnhofstraße ausweichen müssen, um Verkehrsunfälle zu vermeiden. Der 50-Jährige sieht nun mehreren Anzeigen entgegen. Zeugen und gefährdete Autofahrer sollen sich bei der Polizei in Göppingen (Tel. 07161/632360) melden.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/140313/

Kommentar verfassen