Kirchheim/Teck (ES): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend an der Kreuzung Oberboihinger Straße / Zähringer Straße / Reuderner Straße ereignet hat.

Ein 59-Jähriger war gegen 18 Uhr mit seinem Smart ForTwo auf der Oberboihinger Straße unterwegs und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Zähringer Straße überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von der Reuderner Straße herkommeden Kia Stonic, indem er die dortige Stopp-Stelle ohne anzuhalten überfuhr. Die 50 Jahre alte Kia-Fahrerin hatte keinerlei Chancen mehr zu reagieren, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in Richtung Zähringer Straße abgewiesen und prallten auf einen wartenden 5er BMW, dessen 49-jähriger Fahrer dort verkehrsbedingt wartete um nach links in die Reuderner Straße einbiegen zu können. Während die Fahrer des Smart und des BMW unverletzt blieben, erlitt die Kia-Fahrerin leichte Verletzungen. Die Hinzuziehung eines Rettungswagens lehnte sie aber ab. Der Smart und der Kia waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/139622/

Kommentar verfassen