Göppingen – Rollerfahrer erhält mehrere Anzeigen

Am Sonntag zog die Polizei einen 15-Jährigen in Göppingen aus dem Verkehr.

Um 22 Uhr fuhr ein Jugendlicher mit seinem motorisierten Roller auf der Marktstraße und dann in die Ziegelstraße. Bei der anschließenden Kontrolle hatte die Polizei schnell den Verdacht, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugehen würde. Nachdem sich der Fahrer in Widersprüche verstrickt hatte, gab er doch zu, dass das Kennzeichen eigentlich auf einen anderen Roller zugelassen sei. Sein Peugeot hatte somit keinen Versicherungsschutz. Die Polizei nahm das Fahrzeug mit und überprüfte auch die Geschwindigkeit. Dabei ermittelten die Beamten, dass der Roller fast doppelt so schnell lief, wie erlaubt. Weil der 15-Jährige keinen Führerschein für so ein schnelles Zweirad besaß, kommen nun mehrere Anzeigen auf ihn zu.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/139506/

Kommentar verfassen