Göppingen – Spiegel gestreift und geflüchtet

Am Sonntag kam ein Unbekannter bei Göppingen auf die Gegenspur.

Gegen 19.30 Uhr fuhr der Unbekannte mit seinem Mercedes auf der Lorcher Straße nach Bartenbach. Wie Zeugen der Polizei berichteten, kam er zu weit auf die Gegenspur. Dort streifte der Unbekannte mit seinem Spiegel einen anderen Mercedes, so der Entgegenkommende gegenüber der Polizei. Dann sei der in Richtung Bartenbach geflüchtet. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere hundert Euro. Die Ermittler aus Göppingen suchen den Verursacher. Zeugen, die Hinweise geben können oder den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07161/632360 zu melden.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/130157/

Kommentar verfassen