Göppingen – Nach Unfall in die Klinik

Relativ glimpflich verlief ein Unfall am Montag in Göppingen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 29-Jährige gegen 14.15 Uhr von der Vorderen Karlstraße in die Mörikestraße. Sie missachtete jedoch die Stopp-Stelle. Und sie achtete nicht auf den Verkehr. Prompt stieß ihr VW mit einem Renault zusammen. Der Rettungsdienst nahm die 29-Jährige zur Untersuchung mit in die Klinik. Hier stellte sich heraus, dass sie keine Verletzungen davontrug. Auch der Fahrer des Renault überstand den Unfall unbeschadet. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls auf. Die Ermittler schätzen den Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 7.000 Euro.

Die Polizei rät, die Verkehrszeichen strikt zu beachten. Stopp-Stellen werden nur dort eingerichtet, wo das Einfahren in eine andere Straße sehr gefährlich ist. Umso mehr müssen Fahrer sich vorsichtig verhalten, wenn sie die Stopp-Stellen passieren. Und vor allem an der Haltelinie halten. Damit alle sicher ankommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/129612/

Kommentar verfassen