Ebersbach/Heiningen – Bei Einbruch Beute gemacht

Unbekannte gingen am Montag die Fenster zweier Häuser im Landkreis an.

Zwischen etwa 7.30 Uhr und 18.30 Uhr versuchten Unbekannte in ein Haus im Ebersbacher Tiergartenweg einzudringen. Ihr Versuch, ein Fenster aufzuhebeln scheiterte, weshalb sie ein Loch in die Scheibe schlugen. Jedoch flüchteten die Täter, bevor sie das Haus betreten hatten. Das Polizeirevier Uhingen (07161/93810) hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Heiningen brachen Unbekannte zwischen 17 Uhr und 20.30 Uhr ein Fenster auf. So gelangten sie in das Einfamilienhaus in der Mörikestraße. Im Innern durchsuchten die Täter jeden Raum und machten Schmuck und Uhren zu ihrer Beute. Mit dieser flüchteten sie. Spezialisten der Polizei sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei Göppingen 07161/632360) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei warnt: Übliche Fenster bieten in der Regel kaum Schutz – meist werden sie vom Einbrecher mit einfachem Werkzeug aufgehebelt. Besonders gefährdet sind gut erreichbare und von Dritten schwer einsehbare Fenster, Terrassen- und Balkontüren. Bereits einfache mechanische Sicherungen können die Einbrecher aufhalten oder auch von Anfang an fernhalten. Wie man solche Türen, aber auch Fenster, besser vor Einbrüchen schützen kann, erfahren Sie hier: https://www.k-einbruch.de/sicherheitstipps/fenster/

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/129354/

Kommentar verfassen