Amstetten – Vier Verletzte nach Frontalkollision

Am Donnerstag kam in Amstetten ein VW-Fahrer auf die Gegenfahrspur.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 43-Jährige gegen 14 Uhr von Geislingen in Richtung Amstetten unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang kam er mit seinem VW auf die Gegenspur und stieß frontal gegen einen BWM. Mit dem war eine 43-Jährige in Richtung Geislingen unterwegs. Der Mann blieb unverletzt.

Eine 34-jährige Mitfahrerin erlitt schwere Verletzungen. Zwei im VW beförderte Kinder im Alter von zwei und acht Jahren, sowie die BMW-Fahrerin, erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte alle vier in Krankenhäuser. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, ebenso die Feuerwehr. Die Verkehrspolizei aus Mühlhausen (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt jeweils rund 15.000 Euro.

Die B10 war etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/110830/

Kommentar verfassen