Eislingen – Sonne blendet Autofahrer

Schwere Verletzungen erlitt am Dienstag bei einem Unfall in Eislingen eine Radfahrerin.

Gegen 19.45 Uhr wollte der Autofahrer von der Bergstraße nach links abbiegen. Dabei übersah er bei tiefstehender Sonne die von links kommende Radlerin. Der 44-jährige BMW-Fahrer missachtete die Vorfahrt der 71-Jährigen.

Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Die Polizei (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden am Auto beträgt rund 6.000 Euro, der am Damenrad etwa 200 Euro.

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht“, fordert die Straßenverkehrsordnung, und weiter: „Die Geschwindigkeit ist den Sichtverhältnissen anzupassen.“ Wer also schlechte Sicht hat, etwa weil die Sonne blendet, darf nur weiterfahren, wenn er niemanden behindert, gefährdet oder gar schädigt. Die Polizei rät, sich erforderlichenfalls einweisen zu lassen. Damit alle sicher ankommen.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/109901/

Kommentar verfassen