Göppingen – Streit endet blutig

Nach einer Auseinandersetzung am Sonntag in Göppingen kamen zwei Frauen in ein Krankenhaus.

Gegen 15.30 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge eine verletzte Frau auf der Nördlichen Ringstraße. Die Polizei fand schnell heraus, dass es gegen 15 Uhr in einer Wohnung in der Erzbergerstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen sein soll. Der Streit zwischen einem 35-Jährigen und seiner 31-jährigen Bekannten sei wohl eskalierte. Eine 35-jährige Bewohnerin wollte den Streit schlichten und sei dabei mit einer Flasche am Kopf verletzt worden. Daraufhin verließ die 31-Jährige die Wohnung. Der Mann ging hinterher.

Auf der Straße sei es erneut zum Streit gekommen. Der Verdächtige soll einen Pflasterstein nach seiner Bekannten geworfen und sie auch getroffen haben. Ein Krankenwagen brachte die Verletzten in eine Klinik. Die Ermittler der Göppinger Polizei (07161/632360) wollen nun die Hintergründe und den genauen Ablauf der Tat herausfinden.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/109843/

Kommentar verfassen