Göppingen – Busfahrer streift Auto im Halteverbot

Rund 2.000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstag bei einem Unfall in Göppingen.

Laut Polizeiangaben war der Busfahrer gegen 9.30 Uhr in der Nördlichen Ringstraße unterwegs. Dort parkte an einer Haltestelle verbotswidrig ein Mercedes. Den streifte der Busfahrer, sodass an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von jeweils rund 1.000 Euro entstand. Beide Fahrer müssen jetzt mit Verwarnungen rechnen.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/106375/

Kommentar verfassen