«

»

Beitrag drucken

DRK Bergwacht Württemberg sagt Prüfung ab – 40Teilnehmer betroffen

„Um die Einsatzfähigkeit der DRK Bergwacht Württemberg nicht zu gefährden und aus Fürsorge für unsere Bergwachtangehörige haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die für das kommende Wochenende vorgesehen Prüfung im Bereich Bergrettung Winter abzusagen“ so Jochen Adler, Landesleiter Bergrettung Winter der DRK Bergwacht Württemberg.

Diese Entscheidung tue weh, haben sich die 25 Prüflinge und die 15 Prüfer und Ausbilder doch lange und intensiv auf diese Prüfung vorbereitet. Die Entscheidung sei einvernehmlich nach intensiver Prüfung durch die Landesleitung Bergrettung Winter, der Bergwachtlandesärztin und der Landesgeschäftsstelle getroffen worden. Berücksichtigt seien dabei auch die Empfehlungen des Lageberichts des DRK Landesverbands. Vor Allem aber auch die Tatsache, dass so eine Prüfung ohne Körperkontakt gar nicht durchführbar ist sowie die Unterbringung in Mehrbettzimmern und gemeinsamen Sanitärräumen ließen eigentlich keine andere Entscheidung zu.

 

PM DRK Bergwacht Württemberg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/105878/

Kommentar verfassen