«

»

Beitrag drucken

Geislingen – Berauscht gegen die Mauer

Drei Verletzte und rund 10.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eine Unfalles am Montag in Geislingen.

Laut Angaben der Polizei war gegen 13.45 Uhr ein 21-Jähriger in Aufhausen in Richtung Bad Ditzenbach unterwegs. Er sei mit überhöhter Geschwindigkeit mit einem Opel nach rechts in den Degginger Weg abgebogen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Auto. Der Opel prallte gegen eine Laterne und durchbrach eine Mauer, auf der er aufsaß. Im Fahrzeug befanden sich ein 21-jähriger Beifahrer und eine 22-jährige Mitfahrerin. Alle drei Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme hatten die Polizisten den Verdacht, dass sich der Opel-Fahrer unter der Einwirkung von Drogen ans Steuer gesetzt hatte.

Der Mann musste eine Blutprobe und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch seinen Führerschein abgeben. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

Info: Mit einer Teilnahme am Straßenverkehr im berauschten Zustand gefährden sich Verkehrsteilnehmer nicht nur selbst, sondern insbesondere auch andere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Um Gefährdungen und Schädigungen zu vermeiden, sollte ein Fahrtantritt unter allen Umständen nur im „nüchternen“ Zustand erfolgen.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/105467/

Kommentar verfassen