«

»

Beitrag drucken

Göppingen – Betrunkene Autofahrerin gefährdet Verkehrsteilnehmer

Nach einer gefährlichen Fahrt am Montag in Göppingen ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Einem Zeugen fiel gegen 19.45 Uhr ein Opel Vectra in der Ulmer Straße auf. Dessen Fahrerin fuhr in Schlangenlinien, sagte er später der Polizei. Auch sei die Fahrerin ohne Grund plötzlich stehen geblieben und habe dann wieder beschleunigt. Bei der Vorderen Karlstraße habe der Zeuge auf die linke Spur gewechselt, als die vorausfahrende Opel-Fahrerin plötzlich nach links gezogen habe. Er musste auf die Gegenfahrspur ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. An einem Kreisverkehr in der Großeislinger Straße sei die Frau entgegen der Fahrtrichtung auf einen Parkplatz gefahren. Die zwischenzeitlich verständigte Polizei kontrollierte die Frau. Die 37-Jährige schien deutlich unter Alkoholeinwirkung zu stehen. Das bestätigte ein Test, weshalb die Frau eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben musste. Die Polizei aus Göppingen hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. Sie hat Hinweise, dass zumindest ein weiterer Verkehrsteilnehmer durch die Opel-Fahrerin gefährdet worden sei. Dieser und möglicherweise noch weitere Zeugen sollen sich bitte unter der Telefon-Nr. 07161/632360 melden.

Info: Mit einer Teilnahme am Straßenverkehr im berauschten Zustand gefährden sich Verkehrsteilnehmer nicht nur selbst, sondern insbesondere auch andere Verkehrsteilnehmer. Um Gefährdungen und Schädigungen zu vermeiden, sollte ein Fahrtantritt unter allen Umständen nur im „nüchternen“ Zustand erfolgen.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/105406/

Kommentar verfassen