«

»

Beitrag drucken

Geislingen – Bei Kontrolle gegen Auto gerollt

Am Sonntag stieß in Geislingen ein Polizeifahrzeug gegen einen VW der Fahrübungen machte.

Kurz vor 16.45 Uhr sah eine Polizeistreife einen VW auf einem Parkplatz in der Neuwiesenstraße fahren. Für die Beamten hatte es den Anschein, dass der Fahrer Fahrübungen machte. Sie fuhren auf den Parkplatz und wollten den Fahrer des VW kontrollieren. Der VW hatte mittlerweile angehalten. Die Beamten verließen den Mercedes Streifenwagen und gingen zu dem VW. Dabei bemerkte der Fahrer des Polizeiautos, dass sein Streifenwagen los gerollt war. Er hatte wohl vergessen die Feststellbremse zu betätigen. Der Versuch den Mercedes wieder zu stoppen misslang und das Polizeifahrzeug fuhr dem VW in die Fahrerseite. Am Steuer saß ein 18-Jähriger. Der erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und konnte sich später selbst in ärztliche Behandlung begeben. Wie sich herausstellte hatte der 18-Jährige keinen Führerschein. Er hatte zuvor mit einem 45-Jährigen der auf dem Beifahrersitz saß Fahrübungen gemacht. Die Autos blieben fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/105381/

Kommentar verfassen