«

»

Beitrag drucken

Ebersbach – Auf der Flucht gestellt

Nicht weit kam ein Autofahrer am Sonntag nach einem Unfall in Ebersbach.

Wie die Polizei berichtet, sei der 36-Jährige gegen 22.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Stuttgarter Straße rückwärts gefahren. Er rammte einen Opel. Ungeachtet des Schadens von mehreren hundert Euro fuhr er weiter, so die Erkenntnisse der Polizei. Zeugen hatten das beobachtet und verständigten die Polizei. Ein Polizeimotorrad war in der Nähe und nahm die Verfolgung des Flüchtigen auf. So wurde der Fahrer in Sulpach gestellt.

Den 36-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige. Im Rahmen des Verfahrens wird er auch um seinen Führerschein bangen müssen.

Hinweis der Polizei: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer wegfährt, ohne sich um Verletzte und Schäden zu kümmern riskiert eine Freiheitsstrafe und seinen Führerschein. Wer wartet hat in aller Regel lediglich mit einem Bußgeld zu rechnen. Die Polizei empfiehlt deshalb, sich sofort beim Unfallgegner zu melden oder bei der Polizei.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/105126/

Kommentar verfassen