Einsatz der Bergwacht am Hohenstaufen

Am Abend des vierten Advents wurde die Bergwacht um 18:30 Uhr auf den hohen Staufen alarmiert.


In der dortigen Gaststätte war ein 66 jähriger Herr in eine schwere medizinische Notlage geraten und gestürzt.
Auf Grund der steilen Zufahrt zum Gipfel hinauf, musste der Rettungswagen im Ort Hohenstaufen zurückbleiben.
Bereits nach 15 Minuten erreichten aber schon Bergwacht und das Notarztteam den Einsatzort. Sofort begann dieses mit der Versorgung des Patienten und versuchten ihn transportfähig zu machen.

Anschließend sorgten die Bergretter dann für einen sicheren und schonenden Abtransport des instabilen Patienten. Gelagert in Vakuummatratze und Gebirgstrage konnte er im Geländewagen vom Berg herunter gebracht werden. Unter ständiger Betreuung durch den Notarzt konnte der Mann kurz darauf in den Rettungswagen umgelagert werden und in die Klinik am Eichert gefahren werden.

Insgesamt waren 10 Bergretter mit zwei Fahrzeugen, sowie Rettungsdienst und Notarzt im Einsatz.

 

PM Bergwacht Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/103215/

Kommentar verfassen